Neues aus der Stadtvertretung vom 14. Juni 2017

Header.jpg

In der Stadtvertretungssitzung vom 14. Juni 2017 wurden richtungsweisende Beschlüsse gefasst.

Das e5-Programm richtet sich an Energieeffizienz für Gemeinden und wurde im Koalitionsabkommen von Schwarz-Grün zur Prüfung festgeschrieben. Dieser Idee ist die Stadtvertretung heute einstimmig gefolgt.

“Klimawandel und Klimaschutz, erneuerbare Energieträger, Ressourcenschonung – Schlagworte, die wir nahezu tagtäglich in den Medien lesen können, und die uns vor Augen führen, wie wichtig das Thema Energie für unsere Gesellschaft, für unsere Wirtschaft und damit für unsere Gemeinden geworden ist.” So steht es auf der Website des e5-Programmes von Obmann DI Helmut Strasser.

Bludenz wird seinen Beitrag leisten und damit einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten und somit auch enkeltaugliche Politik machen.

Soziale Verantwortung

Zudem wurde auf Vorschlag der ÖVP beschlossen, die soziale Staffelung der Essensbeiträge in den Kindergarten zu prüfen.

Die Stadt ist in Bewegung, wir arbeiten für die Bürgerinnen und Bürger, für die Menschen, die Bludenz zudem machen, was es ist: Eine Stadt mit unglaublich hoher Lebensqualität.

Jetzt teilen

PinIt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *