Bludenz aktuell: Kultur wird breiter aufgestellt

IMG_7354.jpg

Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern: Das Klosterfest Anfang Juni war wiederum ein gelungenes Treffpunkt für die Stadt Bludenz. Unser Dank gilt dem ehrenamtlichen Team rund um Klostervater Heinz Seeburger.

Beitrag von Kultur- und Vereinsstadtrat Christoph Thoma im Bludenz aktuell vom Juli 2017

Es gibt Dinge im Leben, die sind nicht planbar, aber es gibt eben Momente, denen wir uns stellen müssen. Ich bedanke mich auf diesem Wege für das Vertrauen meiner Fraktion, der Bludenzer Volkspartei und Bürgermeister Mandi Katzenmayer, wieder als Stadtrat aktiv sein zu können.

Und diese Aktivität möchte ich mit Ihnen teilen. Die letzten Wochen waren geprägt von zahlreichen Gesprächen und Begegnungen, erste Maßnahmen wurden umgesetzt. Die Bludenzer Kulturfabrik wird nun konkret umgesetzt. Es ist uns gelungen Fördermittel des Landes für diese kulturpolitischen Leitplanken zu bekommen. Wir werden Sie zu diesem Austausch konsequent einladen.

Bühne für unsere Chöre

Besonders erfreulich ist die die erste „Nacht der Chöre“ am 17. November. Sängerrunde, Liederkranz, Gioia, Franziskanerchor und der Kirchenchor aber auch Chöre der Region gestalten gemeinsam ein Benefizkonzert zu Gunsten von „Licht ins Dunkel“. Das ist ein Bekenntnis zur Zusammenarbeit mit unseren Vereinen, denn unsere Vereine leisten einen wichtigen Beitrag für das Zusammenleben.

Pecoraro & Pecoraro

Was gibt es Schöneres als erfolgreiche Bludenzer Bürgerinnen und Bürger immer wieder in der Heimat zu erleben? Kammersänger und Startenor Herwig Pecoraro und sein Sohn Mario werden am 21. Dezember zu einer Weihnachtsgala in den Stadtsaal einladen.

Liebe Bludenzerinnen und Bludenzer, Kultur ist ein wesentlicher Faktor der Stadtentwicklung und spiegelt die Dynamik unserer Gesellschaft wider. Wir gehen diesen Weg mit einem Fokus auf Netzwerk, Plattform und Beratung und werden die bewährten Programmschienen fortsetzen. Und unser Angebot wird in den kommenden Jahren stärker in die Breite gehen.

Gehen wir diesen Weg einer zeitgemäßen Kulturpolitik und einem intensiven Austausch mit unseren Vereinen gemeinsam konsequent weiter, es geht um Bludenz, es geht um unseren Lebensraum.

 

 

 

Jetzt teilen

PinIt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *