Kultur und Gesellschaft in den Vordergrund stellen

bandl.jpg

Stadtrat Hansi Bandl ...

Liebe Bludenzerinnen und Bludenzer,

ich freue mich sehr, Sie erstmals als neu gewählter Kulturstadtrat begrüßen zu dürfen. Ich möchte an erster Stelle meinem Vorgänger, Christoph Thoma, für sein Engagement danken und ihm alles Gute für seine neue berufliche Herausforderung bei Esterházy im Burgenland wünschen.

DSCF0010Sein Amtszeit war kurz, aber intensiv. Er hat viele kulturpolitische Baustellen thematisiert und in knapp einem Jahr Einiges auf Schienen gebracht. Ich verweise insbesondere an den Schulterschluss mit dem Verein allerArt. Es ist endlich gelungen, diesen Graben zu schließen. Und last but not least der Start der Bludenzer Kulturfabrik, ein Thema bei dem ich nun einsteigen werde. Es geht darum, einen kulturpolitischen Auftrag zu formulieren, denn Bludenz lebt vom Engagement vieler Kulturschaffender. Die vielseitigen Musikvereine, Chöre, aber auch die Funkenzünfte stellen Kultur und Gesellschaft in den Vordergrund, der Verein allerArt schafft Begegnungen mit internationaler Kunst.

Diese Gespräche über kulturelle Angebote, über unser Kulturverständnis und die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger werde ich selbstverständlich fortführen. Ich werde dabei auch auf den Austausch mit der Jugend setzen. Zudem freue ich mich, dass wir das Thema Baukultur, Stadtentwicklung und Betriebsansiedelung ebenso im kulturellen Kontext sehen wie Bildung, Tourismus und Freizeitmöglichkeiten.

Ich freue mich auf viele kulturelle Begegnungen in diesem Sommer, insbesondere auf die erste Bludenzer Sommerausstellung mit dem großartigen Künstler Marbod Fritsch. In diesem Zusammenhang gilt mein Dank auch dem Bundesgymnasium Bludenz. Rund 60 Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen des Gymnasium starteten gemeinsam mit dem Künstler im Herzen der Bludenzer Innenstadt das Kunstprojekt „the pop-art pop-up store”, in dem sie ein neues Lokal eröffnen: Einen “Fast-Food-Laden”, der zwar “fast” ist, aber kein “food” enthält. Eine schöne Synergie: Leerstand, Kunst, Kreativität, Jugend, Bildung. Alles Themen, die unser Zusammenleben immer wieder aufs Neue prägen.

Liebe Bludenzerinnen und Bludenzer, ich freue mich auf die Gespräche mit unseren Vereinen, mit den vielen Kulturschaffenden und mit Ihnen. Ich reiche Ihnen die Hand zur Zusammenarbeit, hoffe auf Ihre Anregungen und Impulse, unser wunderbare Alpenstadt konsequent weiterzuentwickeln.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sommer.

Ihr Hansi Bandl
Kulturstadtrat

Jetzt teilen

PinIt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.