Innovation und Tradition der Bludenzer Wirtschaft

IMG_6315.jpg

Die Bludenzer Stadt.Gespräche gehen weiter. Neben einem Austausch über Mobilisierung und aktive Beteiligung am Stadtleben mit dem Passauer Kommunalpolitiker Georg Steiner standen letzten Woche wieder heimische Betriebe im Fokus.  Wirtschaftsstadtrat Hansi Bandl besuchte mit Landtagsabgeordneter Monika Vonier und Stadtratskollege Christoph Thoma Bludenzer Traditionsunternehmen. Die drei konnten sich von der hohen Innovationskraft der drei Unternehmen und deren Bekenntnis zu Bludenz überzeugen.

Nach einer Tour durch den Verkauf und die Werkstätte von Opel Gerster mit Chef Christoph Gerster stand ein Austausch mit dem Traditionsunternehmer Thomas Liepert vom gleichnamigen Malerbetrieb sowie mit dem Installationsbetrieb Wenninger statt.

Immer wieder wurde die Nachfrage an Facharbeitern diskutiert. Ebenso wird die Situation am Lehrlingsmarkt beobachtet. Dabei geht es auch weiterhin ein bewusstes Augenmerk auf den hohen Stellenwert der Lehre an sich in Vorarlberg zu legen. Stadtrat Hansi Bandl will das Thema Lehre auch im städtischen Kontext für die heimische Wirtschaft stärke im Auge behalten.

Besonders begrüßt wurde die Möglichkeit zum persönlichen Austausch mit der Stadtpolitik.

„Es ist uns ein wichtiges Anliegen, den Betrieben zuzuhören und auch rasch Problemstellungen aufzugreifen“, so Stadt Hansi Bandl, der diesen Weg der Wirtschaftspolitik und Betriebsansiedelung für Bludenz konsequent weitergehen wird.

Und genau diese Gespräche, Debatten, Anregungen, Kritik und Wünsche braucht ein funktionierendes Stadtleben. Bereits im Juni stehen die nächsten Gespräche mit heimischen Betrieben an.

Jetzt teilen

PinIt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *